Genossenschaft

Friedrich Wilhelm Raiffeisen - Eine Idee wird zum Erfolg

Genossenschaft

Friedrich Wilhelm Raiffeisen

Friedrich Wilhelm Raiffeisen (1818-1888) stellte sich die Aufgabe, die große wirtschaftliche Not der Bevölkerung zu lindern. 1862 schuf Raiffeisen einen Darlehenskassen-Verein und legte den Grundstein für die heute weltumspannende Organisation der Raiffeisengenossenschaften.

Die Idee ist zeitlos. In der mehr als 100-jährigen Geschichte vertrauten Österreichs Raiffeisengenossenschaften auf bewährte Grundsätze, dies blieb bis heute unverändert, auch bei sich rasch ändernden wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Rahmenbedingungen.

Der Idee von Friedrich Wilhelm Raiffeisen folgend erreichen moderne Genossenschaften mehr für die Region und deren Menschen als einer alleine. Raiffeisen ist die stärkste Gemeinschaft, die sich seit ihrer Gründung für die Region engagiert: Anvertraute Kundengelder werden Nutzen stiftend in der Region eingesetzt, z. B. für den Wohnbau oder die Errichtung einer Fertigungshalle. Gleichzeitig wird die finanzielle Versorgung der Menschen in der Region gesichert und die regionale Wirtschaft gestärkt.

Heute umspannt das Netz der Raiffeisengenossenschaften fast die ganze Welt. In über 100 Ländern der Erde bewähren sich rund 650.000 Genossenschaften mit un­gefähr 300 Millionen Mitgliedern.

Genossenschaftsidee

Das Wesen der Genossenschaft

Selbsthilfe: Bereitschaft zur gegenseitigen Hilfe

Selbstverwaltung: Im Rahmen der demokratischen Grundsätze entscheiden die Mitglieder selbst über ihre Genossenschaft.

Solidarische Wirtschaftsgesinnung: Mit einem gemeinsamen wirtschaftlichen Ziel auf der Basis des Füreinandereinstehens
(= Haftung)

Nachhaltigkeit genossenschaftlichen Erfolgs: Das gemeinsame Ziel ist eine dauerhafte wirtschaftliche Verbesserung. Tageserfolge dienen diesem Ziel nicht immer.

Subsidiarität: Die Kraft der Genossenschaft wird nur dort eingesetzt, wo die Kraft des Einzelnen nicht ausreicht und er daher Hilfe benötigt.

Identitätsprinzip: Mitglieder (Mitunternehmer) und Kunden sind bei der Genossenschaft ident.

 

Struktur

Struktur der Genossenschaft

Struktur der Genossenschaft

 

Information/Kontakt

Daniel Wibmer - Foto: Ascher

Mag. Dr. Daniel Wibmer

Stabsstelle Innovative Genossenschaft
Raiffeisen-Landesbank Tirol AG
Adamgasse 1-7, A-6021 Innsbruck
+43 512 5305-12422
daniel.wibmer@rlb-tirol.at