Garantien und Haftungen

Garantien und Haftungen
  • Als Garantieauftraggeber behalten Sie Liquidität.
  • Die Inanspruchnahme der Garantie ist ohne aufwändiges Beweisverfahren möglich.
  • Mit der Bankgarantie minimieren Sie das Geschäftsrisiko im Außenhandel.
  • Ein Haftungsrahmen verschafft Ihnen zusätzlichen Spielraum.

Bei Nichterfüllung durch den Vertragspartner erhalten Sie als Garantiebegünstigter für das Ausbleiben der vereinbarten Leistung die in der Garantie festgelegte Garantiesumme. Die Bank übernimmt im Auftrag ihres Kunden die geldliche Haftung für dessen Verpflichtung.

Im Unterschied zur Bürgschaft ist die Bankgarantie unabhängig vom zugrunde liegenden Rechtsgeschäft. Dadurch wird Ihnen –  als Begünstigten – die rasche Möglichkeit der Inanspruchnahme der Garantie gewährleistet. Besonders bei internationalen Geschäften empfiehlt sich die Bankgarantie als Sicherungsinstrument.

Durch die Abgabe von Haftungen seitens der Raiffeisenbank kann Ihrem Unternehmen zu zusätzlicher Liquidität verholfen werden, da es entweder Zahlungen vorzeitig erhält oder erst zu einem späteren Zeitpunkt zu leisten hat.

Beispiele dafür sind:

  • Nichteinhaltung von Haft- und Deckungsrücklässen
  • Anzahlungen für die Produktionsphase
  • Abgabe einer Haftung statt Zahlung einer Kaution
Weiterführende Informationen